• Doors Open: 16:00
  • AK: Eintritt Frei!
  • DJs: jean default, mikki_p, D.B.D.D.H.K.P. the artists formerly known as t.a.f.k.a.f.f.; Beat Bearbl und Mister Knister

    Wir packen aus!
    Enthüllungen, Erscheinungen, Attraktionen

    Nach 2 Jahren intensiver Arbeit, Recherche, Fotobergen, Betteleien, vielen Stunden Gespräche und Geschichten ist es endlich so weit. Das Buch über Geschichte und Gegenwart des SO36 ist fertig.

    Am 28.3. wird es endlich zu haben sein und das wird ausgiebig gefeiert!

    Rahmenprogramm:
    Dosenwerfen, Ausstellung bei Knoth & Krüger, Buchpräsentation, Trinker*innen fragen, Zeitzeug*innen antworten (in umliegenden Lokalitäten)

    Ab 16°° DJ jean default mit einem 1978 – 1983 Special Set: Nur Bands, die im SO36 gespielt haben.

    17:00 Uhr Block 1 1978-1990

    mit: Wolfgang Müller, dem Wahren Heino (angefragt), Ziguri (live), Hilal Kurutan, Andreas Rohé & weiteren Zeitzeug*innen


    Pause / Musik von mikki_p.

     

    ~19:00 Uhr Block 2 1990- heute

    mit: special guest (secret), Renate Wanda de la Gosse, Paula Sau und Elvira Westwärts, Suse Strippe, Richard Stein, Bastian Krondorfer, Lale Lokum, Sabuha Salaam, Fatma Souad & Edeltraut Plörrenhöfer, Eastie Ro!s (live) & weiteren Zeitzeug*innen

    ~ 22:00 Uhr

    DJ’s :
    mikki_p.

    D.B.D.D.H.K.P. the artists formerly known as t.a.f.k.a.f.f.
    Beat Bearbl und Mister Knister

    Gefördert durch die Musicboard Berlin GmbH

     

    —————————————

    Zum Buch:

    WIR SIND HIER IM SO36!

    Fast 40 Jahre ein magischer Ort fur krasse Musik, linksradikale Politik, wilde Exzesse und heft ige Flashs. Punks, Hippies, Burner, Hedonisten, Homos, Heteros und andere Lichtgestalten machen das auf, was die Bullen nie geschaff t haben – das Scherengitter am Eingang. Texte, Bilder, Filme. Mehr als ein Buch – anders als die anderen. Von Abwarts bis Z’ev. Von Trommeln, Techno, Transen, Tunten, Turken. Hardcore und Hauserkampf. Kindern, Kaos und Kiezmiliz. Drogen. Anarchie, Antifa und Alkohol. Von allem etwas, was hier war und ist. Wir werden immer weitergehen.

    Auf Mauern wird geschissen! Oder gesprüht.cover
    Es gibt keine Freiheit. Freiheit nimmt man sich.

    SO36 – 1978 bis heute
    Sub Opus 36 e.V. (Hg.)

    Ventil Verlag

    ISBN 978-3-95575-054-1
    Der opulente Jubiläumsband versammelt brutal chronologisch die Geschichten und Bilder, die diesem Ort entsprungen sind – eine Zeitreise durch die Punkgeschichte. Doch es geht um weitaus mehr als um eine Revue: Es wird auch die Frage verhandelt, warum der ­dreckige Punkschuppen oder schillernde Nachtclub das alles eigentlich überlebt hat. Ob Ratinger Hof oder CBGB’s – versunken, fast vergessen. Das SO36 aber bietet noch heute die Möglichkeit zur Ekstase, verpflichtet sich der Irritation. Der über 400 Seiten starke Bildband, ein fotolastiger Punk-Brocken, ist Rückblick und Anstiftung zugleich.

    Eine Zeitreise durch die ­Subkulturgeschichte Deutschlands, unter anderem mit Wolfgang Müller (Die Tödliche Doris), Claus Ritter (Male), Frieder Butzmann, Frank Z. (Abwärts), Bettina Köster (Malaria), Charly Harper (UK SUBS), Mark Reeder (Die Unbekannten), Volker Hauptvogel (MDK), Henry Rollins (Black FLag), Johnny Bottrop (Terrorgruppe), Rahel Kindermann (She-Devils), Lou Koller (Sick of it All), Roger Miret (Agnostic Front), Ipek Ipekcioglu, Elvira Westwärts, Fatma Souad, Page Hamilton (Helmet) und Sookee.

    Print


    Photos: