• Doors Open: 19:30
  • VVK (zzgl. VVK-Gebühr): 12,- €
    mit Dota Kehr, Die höchste Eisenbahn u.v.m.

    …von Menschen aus der Gerhardt Hauptmannschule und anderen setzen wir uns als NIO, Nachbarschaftsinitiative Ohlauer Straße, für verschiedene humanitäre und politische Anliegen ein – und teilen trotz aller Widrigkeiten den Wunsch nach einem International Refugee Center.

    Die Menschen, die 2012 mit dem Flüchtlingsmarsch den Oranienplatz erreichten, machen seitdem im öffentlichen Raum/mitten in der Stadt auf die unmenschlichen Um- und Zustände aufmerksam, denen Geflüchtete ausgesetzt sind. Trotz etlicher von der Politik gebrochener Absprachen und immer wieder zerbrechenden Hoffnungen kämpfen viele weiterhin für Veränderung.

    Nun haben am 31.3. Unbekannte das Haus der 28 Türen am Oranienplatz abgebrannt, das starkes Symbol, Ausstellungsort, Treffpunkt für Gesprächsrunden und Feiern, Denkwerkstatt von Refugees war. Im winzigen Container davor bemüht sich seit dem Sommer die Schlafplatzorga um Unterkünfte für Menschen, die durch Netze fallen.

    Die Nöte sind vielfältig, die Ereignisse und das Thema komplex und die Wirklichkeiten oft frustrierend – doch Aufgeben ist nicht drin.

    Seit 30 Jahren bereits setzt sich die KUB, Kontakt- und Beratungsstelle für Geflüchtete ein.

    Gemeinsam wollen wir mit diesem Konzert ein Zeichen setzen für unsere ungebrochene Bereitschaft, den Geflüchteten zur Seite zu stehen. Wir wollen weitere Menschen über die Geschichte(n) informieren und nicht nur Kröten schlucken, sondern selbige sammeln. Das Geld wird nach Absprache mit den Menschen in der Schule und der Schlafplatzorga für die aktuell dringendsten Belange verwendet.

    NIO Mailadresse: email@leseglueck-berlin.de

    Dota Kehr (Kleingeldprinzessin) – Duo mit Jan Rohrbach

    Francesco Wilking & Moritz Krämer (Die höchste Eisenbahn) – Duo
    Danny Dziuk – solo
    Antinational Embassy – Duo

    Tickets gibts im VVK bei Koka36


    Photos: