• Doors Open: 20:00

    **Berlin Boom Orchestra meets Les Bummms Boys**
    Neujahrskonzert am 5. Januar 2018 im SO36

    **Preise (zzgl. Gebühren)**
    Early Bird – 12 Euro ab 16.10.2017
    Normal – 14 Euro ab 01.11.2017

    **Tickets bei Koka36&Springstoff**
    https://www.koka36.de/berlin-boom-orchestra_ticket_90146.html
    https://www.springstoff.de/event/berlin-boom-orchestra-meets-les-bummms-boys/

    Berlin küsst Rostock – zum Neujahrskonzert 2018 trifft im Herzen Kreuzbergs das Berlin Boom Orchestra auf Les Bummms Boys aus Rostock. Kann das gut gehen? Ja, kann es! Sehr sogar, denn beide Bands haben wiederholt bewiesen, dass Onomatopoesie – die sprachliche Nachahmung von außersprachlichen Schallereignissen – nicht nur Bildungsbürgertumsgewichse, sondern auch (musikalische) Handarbeit ist. Beide Bands sorgen für den nötigen Bumms und restlos befriedigte Auditorien.

    Berlin Boom Orchestra steht für urbanen Reggae jenseits des gängigen Klischees vom tiefenentspannten Feel-Good-Gedudel. Direkt aus den dreckigen Clubs der Hauptstadt trifft Mittelfinger-Attitüde auf Lovers Rock, Pro-Homo auf knallharten Dancehall, beißende Kritik auf verkifften Dub und karibische Vibes auf Berliner Schnauze. Berlin Boom Orchestra sind Reggae-Punks und machen mit einem fetten Bläsersatz alle glücklich, die musikalische Ansprüche stellen. Die neunköpfige Band rund um Sänger&Rub-A-Dub MC Filou pflegt einen rotzigen Ton, der das Fähnchen ganz und gar nicht in den Wind hängt, das Publikum aber trotzdem zum Einsteigen einlädt. “Wer haut dem Volk aufs Maul?” fragt die Band in Zeiten besorgter Anti-Bürger in Orient und Okzident und lädt zum anti-völkischen Volksfest. Eine kommunikative Leistung, die entweder das Potential zum Movement-Soundtrack hat, oder die Band auf den Scheiterhaufen bringen wird. Vielleicht auch beides.

    Bis dato brannten keine Scheiterhaufen, aber dafür brennt Berlin Boom Orchestra am 05.01.2018 zum mittlerweile 11. Neujahrskonzert das SO36 in Kreuzberg ab. Für so ein Spektakel braucht es natürlich spektakuläre Gäste: Les Bummms Boys aus Rostock evozieren dank ihres Namens genau die richtige Mischung aus Irritation und Anziehung, ballern aber einen derart unwiderstehlich groovigen Mix aus Pop, Ska, Balkan und Rock’n’Roll durch die Boxen, dass die eigenwillige Rostocker Orthographie sich auch dem letzten Fischbrötchen von selbst erklärt.

    Hoch die Tassen!

    www.berlinboomorchestra.de

    Aktuelles Video “Hadi Lan, Peter Pan“:
    https://www.youtube.com/watch?v=VnjJvCE0IIY

    https://www.lesbummmsboys.com/
    Aktuelles Video „Tick Tack“:
    https://www.youtube.com/watch?v=5lBs6SSyMpk